Was man über die Schnarchschiene wissen sollte

schnarchschiene

Bei der Schnarchschiene, die auch als Protrusionsschiene bezeichnet wird, geht es um ein effektives Mittel gegen das Schnarchen. Diese besteht aus Kunststoff. In der Nacht schiebt man sie in den Mund wie eine herausnehmbare Zahnspange. Dabei wird der Unterkiefer in einer leicht vorgeschobenen Position fixiert. Dadurch hemmt man das Schnarchen, was einen erholsamen und gesunden Schlaf bewirkt.

schnarchschiene

Wann eine Protrusionsschiene zum Einsatz kommt

Eine Schnarchschiene wird dazu verwendet, um das Schnarchen aufzuhalten und erholsamer zu schlafen. Vor dem Schlafen setzt man die Schiene ein. Sie wird über Nacht oder ebenso bei einem kleinen Mittagsschlaf getragen. Denn beim Schnarchen bekommt man schlechter Luft und leidet häufig auch an Atemaussetzern. Das hat zur Folge, dass die Sauerstoffzufuhr gestört, der Erholungseffekt verringert wird, was langfristig zu Gesundheitsproblemen führt. Außerdem ist in zahlreichen Partnerschaften das laute Schnarchen ein allnächtlicher Stressaspekt.

Diagnostik zur Protrusionsschiene

Wie eine herausnehmbare Zahnspange positioniert man die Schnarchschiene entsprechend im Mund. Dabei werden die Zähne von Unter- und Oberkiefer in einer bestimmten Position fixiert. Weil das eine Belastung der Zähne darstellt, raten wir immer zu einer zahnärztlichen Voruntersuchung. Bei dieser prüft man, ob die Zahnreihen ausreichend belastbar sind und die Protrusionsschiene ohne Bedenken getragen werden kann. Das ist vor allem problematisch bei größeren Zahnlücken, herausnehmbaren Zahnersatz, Kiefer- und Zahnfehlstellungen, Erkrankungen des Kiefergelenks und Zahnbetterkrankungen.

schnarchschiene

Wie eine Protrusionsschiene funktioniert

Nachdem man diese Schiene vor dem Schlafengehen eingesetzt hat, wird sie währenddessen im Mund behalten. Dadurch fixiert man die Zähne so, indem der Unterkiefer leicht nach vorne geschoben und dabei der Rachenraum geöffnet wird. Aufgrund dessen ist es möglich, im Schlaf regelmäßig und entspannt zu atmen, und das ohne Schnarchen.