Daher musste ich meinen Privatauszug beantragen

privatauszug beantragen

Nach meinem Umzug in die Schweiz suchte ich nach einem neuen Job und fand bald eine freie Stelle bei der Post. Doch der Personalchef der Postabteilung sagte mir, dass ich einen Privatauszug beantragen müsse, um eingestellt werden zu können. Dabei fügte er hinzu, dass ich den Antrag online stellen könne, wenn ich die Website https://www.strafregisterauszug.info/ besuchen würde. Die Website konnte ich schnell aufrufen und stellte dabei fest, dass die Bedingungen des Anbieters mir gefallen. Daher bestellte ich noch am selben Tag meinen Privatauszug und war gespannt, ob mein Unterfangen von Erfolg gekrönt sein würde.

privatauszug beantragen

Neuer Weg – neues Glück

Ich musste zwar 10 Tage warten, wurde dann aber belohnt: Am zehnten Tag sah in dem Briefkasten einen Umschlag liegen. In diesem befand sich mein neuer Privatauszug, der aber anders als frühere Zeugnisse aussah. Doch ich führte den Unterschied darauf zurück, dass ich jetzt in der Schweiz lebte. Daher zog ich am nächsten Tag meinen besten Anzug an und ging zum Personalchef. Dieser schaute sich das Zeugnis ganz genau an, weshalb ich die Befürchtung hatte, dass er es nicht akzeptieren würde. Glücklicherweise hatte der Personalchef keine Beanstandungen, weshalb ich noch am selben Tag die gewünschte Festanstellung bekam. Daher kann ich die oben erwähnte Website jedem empfehlen.

privatauszug beantragen